Gemeinderatssitzung am 11. November 2013

00 GR-2013-11-06 09

Gemeinderatssitzung am 11.November 2013.

 

GR Simon Wilhelm hat sich entschuldigt, Ersatz-GR Anton Mantl vertritt die GRtin Margarethe Muglach, Ersatz-Gr Bernhard Falkner vertritt Vbgm. Marlies Witsch.
GR-2013-11-06 08

Punkt 1. Bericht des Bürgermeisters:
– die Fassade der Totenkapelle wurde renoviert, am Friedhofsgelände soll eine Urnenanlage geplant werden.

 

Totenkapelle2013-11-03 1
Die wieder schmucke Totenkapelle.

FriedhofUrnenwand2013-11-03
Westlich der Totenkapelle soll eine Urnenwand entstehen.

 

Punkt 3: Die Gemeinderäte (auch der TVB Tirol Mitte) befürworten ein Hallenbad in Telfs anstelle der beiden anderen Varianten Nassereith oder Imst.

Punkt 4:

 

ParkplatzArzkasten2012-05-13 5
Für die Parkplätze in Arzkasten und Holzleiten können die Obsteiger Bewohner eine Gratisparkkarte für zwei Jahre am Gemeindeamt beantragen, die restlichen Plateaubewohner können diese um € 20,– erwerben.

 

GR-2013-11-06 01

Punkt 5:

 

Bei der Diskussion über die geplante Buslinie Wildermieming-Mötz-Stams und den Skibus nach Seefeld wurde einstimmig beschlossen, weitere Gespräche mit dem Verkehrsverbund über den Kostenschlüssel und den Fahrplan zu führen (zahlen müsste der TVB € 30.000,– und die Gemeinden Mieming € 30.000,–, Obsteig € 15.000,–, Wildermieming € 10.000,–, Mötz und Stams je € 2.500,–). Der Bus soll von Montag bis Freitag fünf mal am Tag verkehren und die Obsteiger Fahrgäste müssten in Obermieming/Lehnsteig in den Bus nach Wildermieming bzw. Stams umsteigen. Die Bevölkerung kann diesen Bus gratis benützen.

 

hier ein Beitrag aus der TT vom 27.09.2013 von Matthias Reichle.
Verbindung kommt in Fahrt
Eine eigene Buslinie könnte schon bald Stams mit Wildermieming verbinden. In den nächsten Monaten fallen die Würfel.
Wildermieming, Stams – Mötz war lange ein Teil von Mieming. Und trotzdem muss ein Mötzer, der kein Auto besitzt, mit dem Zug nach Telfs pendeln und dort in den Bus umsteigen, um in den knapp sechs Kilometer entfernten Nachbarort zu gelangen. Ein Umweg von 19 Kilometern.
Umständlich, zeitraubend – und vielleicht bald schon Geschichte. Es ist nämlich eine neue Busverbindung geplant, die im Stundentakt zwischen Wildermieming, Mieming, Mötz und Stams verkehrt. Die Idee wird in den kommenden Monaten die Gemeinderäte entlang der neuen Busroute beschäftigen. Auch Obsteig ist beim Projekt dabei, betont der Mieminger Dorfchef Franz Dengg. Inklusive Skibus würde es rund 100.000 Euro pro Jahr kosten. Ein Betrag, den sich VVT, Tourismusverband und Gemeinden teilen müssten. Dengg denkt unter anderem an Angehörige von Bewohnern des Altenheims in Mieming, die im Inntal daheim sind. Für sie war jeder Besuch eine Weltreise. Auch sein Wildermieminger Amtskollege Klaus Stocker kann der Idee viel abgewinnen. Seiner Gemeinde fehlt ein Nahversorger. „Bei uns kann man keinen Wecken Brot kaufen.“ Die neue Linie würde endlich auch das Dorfzentrum an den öffentlichen Nahverkehr anschließen. Bislang hält der Postbus nur im Weiler Affenhausen.


GR-2013-11-06 03

Punkt 8:

 

Einstimmig wurde die Ausschreibung für einen Raumplaner (für das örtliche Raumordnungskonzept) für die Gemeinde Obsteig beschlossen.

GR-2013-11-06 04

Punkt 9:

 

Die Überschreitungen werden mit einer Enthaltung (GR Christian Oberguggenberger) beschlossen.

Kreidweg2013-06-01
Die Hangbefestigung des Kreidweges bei der Kreidwiese kostete € 20.000,–.

 

B189 2013-07-13 2
Beim Punkt 10, weitere Vorgangsweise hinsichtlich der Verkehrsbelastung auf der B 189, berichten Bgm. Föger und Ersatz-GR Bernhard Falkner über das Gespräch mit LHStv. Felipe. Ihr Ausspruch  „je lauter ihr schreit, desto eher wird etwas passieren“ soll die betroffenen Bürger aufwecken. Die Gemeinde wird eine Postwurfsendung herausgeben und die BürgerInnen zu einem Bürgerforum einladen.

 

Bei Anträge, Anfragen, Allgemeines:

Alpinpark-05 2013-01-20
Ersatz-GR Bernhard Falkner möchte wissen, ob die 10 Alpinparktafeln vom Grünberg zum Weg auf den Lehnberg verlegt werden.

 

GR-2013-11-06 11 

Einige Punkte der Gemeinderatssitzung wurden in diesem Bericht in stark gekürzter Fassung beschrieben.Hier können Sie die Kundmachung über die Gemeinderatssitzung vom 11. November 2013 einsehen.

Galerie

 


 

Kommentar hinterlassen