TrauerRaum der Hospizgruppe

Schon zum dritten Mal zeigte die Hospizgruppe Mittleres Oberinntal – Mieminger Plateau im KunstWerkRaum Mesnerhaus, wie Trauernde ihre Trauer bewältigen können.

Text und Fotos: J.M.Faimann


Obfrau Maria-Luise Randolf, ihre Stellvertreterin Martha Stocker und Geschäftsführer Werner Mühlböck von der Tiroler Hospiz Gemeinschaft begrüßten die zahlreich Erschienenen.


Unter dem Motto „Meiner Trauer Raum geben“ kann noch bis einschließlich Sonntag (04.11.2018) der Trauerraum im Mesnerhaus besucht werden.

ZUM DA SEIN
ZUM STAD SEIN
ZUM HINGSPIARN
ZUM ZUAHERN
ZUM ZRUCKSCHAUGN und NACHGSPIAN



Großes Interesse war vorhanden.


Auch Miemings Bürgermeister Franz Dengg bedankte sich bei den Damen recht herzlich für die geleistete Arbeit.


Silvia Schreiber von den Obsteiger Bäuerinnen übergab einen Scheck an die Hospizgemeinschaft. Die Bäuerinnen verkauften Palmsträuße und Kräuterbuschen und wollten den Erlös einer karitativen Einrichtung am Mieminger Plateau geben.


Wildermiemings Bürgermeister Klaus Stocker beim Blättern im Trauerbuch.




Einige Impressionen von der Dekoration, für die Martha Stocker und Pepi Kail ihre Freizeit zur Verfügung stellten.


Vom Donnerstag 01. November bis Sonntag 04. November 2018 ist der TrauerRaum Mieming in der Zeit von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Es besteht auch die Möglichkeit mit einer Hospizmitarbeiterin zu sprechen.

Bericht von Peter Bundschuh in der Rundschau vom 00.11.2018 – wird demnächst eingefügt.

Galerie:

NEU – NEU – NEU Homepage der Chronik Obsteig